Die Website verwendet Javascript. Bitte aktivieren!

TAEKWON-DO SCHULE KIM

Übersetzung koreanischer Begriffe

Im Taekwondo wird unter Verwendung koreanischer Bezeichnungen trainiert und gekämpft.

Die koreanischen Aussprache der Buchstaben entspricht jedoch nicht der lateinischen. Dadurch variiert auch die Schreibweise die Ihr hier oder auch an anderen Stellen vorfindet.

Dan Meistergrad (Schwarzgurt 1. – 10. Dan)
Dobok Taekwondo-Trainingsanzug
Dojang   Taekwondo-Trainingsraum
Gihap  Kampfschrei
Kup    Schülergrad (10. – 1. Kup)
Poomse / Hyong  Bewegungsform (vorgegebene)
Jokyo-nim Lehrer-Assistent
Kyosa-nim Lehrer
Sabom-nim Lehrer, Meister
Kwanjang-nim Lehrer, Großmeister  (ab 5.Dan)
Taekwondoin  Jemand, der/die Taekwondo betreibt
Ty    Gürtel


Zahlen Ordnungszahlen Anzahl
01 Hana 1. Il 1 x Hanbon
02 Dul 2. Ih 2 x Dubon
03 Set 3. Sam 3 x  Sebon
04 Net 4. Sa    
05 Dasot 5. Oh    
06 Yosot 6. Yuk    
07 Ilgob 7. Chil    
08 Yodul  8. Pal    
09 Ahob 9. Koo    
10 Yol 10. Ship    

 

Kommandos 
Charyot Achtung
Kyongne Grüßen (Verbeugung)
Junbi Fertigmachen, vorbereiten
Sijak Anfangen
Guman Ende der Übung
Kyorugi Kämpfen (Sparring)


Phonetik der  koreanischen Namen
ae ä wie in Märchen
o offener Laut zwischen <a> und <o> wie im engl.: not
oe  ö wie in Öl
oo  u
u   fast stimmloser Laut zwischen <u> und <e>
ein Laut zwischen <i> und <j>
ch tsch wie in Deutschland
dsch wie in Dschungel
ß wie in daß
w   flüchtiges, mit für <u> geformten Lippen gesprochenes <w> wie in engl: will