Die Website verwendet Javascript. Bitte aktivieren!

TAEKWON-DO SCHULE KIM

Taekwondo Grundtechniken

Charakteristisch für Taekwondo ist die Ausübung von spezifischen Hand- und Beintechniken, in Form von Schlägen, Blöcken, Tritten und Stößen. Wurf- und Grifftechniken, wie sie z.B. im Judo oder JiuJitsu verwendet werden, sind dem Taekwondo realtiv fremd.

Die spektakulären Fußtechniken aus dem Stand und im Sprung, sind das Markenzeichen dieser Sportart. Die Entwicklung dieser Techniken hat sich aus der Notwendigkeit ergeben, daß das Fußvolk sich gegen berittene Krieger wehren mußte.

Dies bedeutet aber auf keinen Fall, daß Hand- bzw. Armtechniken zu kurz kommen. Ähnlich wie beim Karate werden die meisten Taekwondo-Techniken geradlinig und mit maximaler Kraft ausgeführt. Kraft und Schnelligkeit sowie Abstandsgefühl und Geschicklichkeit sind deswegen die wichtigsten Fähigkeiten, die im Taekwondo geschult werden

Das Taekwondo setzt sich aus vielen Disziplinen zusammen. Dazu gehört der Wettkampf (Kyorugi), der Formenlauf (Poomse), Selbstverteidigung (HoSinSul), der Einschrittkampf (Ilbo-Taeryon), sowie der Bruchtest (KyokPa).